Nach Fertigstellung aller Bauabschnitte steht Freiham f├╝r einen zusammenh├Ąngenden Stadtteil im Westen M├╝nchens. Seine st├Ądtliche Mitte ist diee belebte Aubinger Allee, an der die wichtigsten ├Âffentlichen Funktionen angelagert sin. Sie liegen an platzartigen Ausweitungen am Strassenraum und bilden Eintrittsbereiche in die Quartiere im Westen und Osten. Eine besondere Qualit├Ąt dieses beliebten Stadtteils bildet der grosse Landschaftspark, der ÔÇ×englische Garten FreihamsÔÇť, der dank den attraktiven Querverbindungen von ├╝berall gut erreichbar ist. Klare r├Ąumliche Schwerpunkte gliedern den Stadtteil in angenehme Nachbarschaften (ein langer gr├╝ner Angerraum im Osten, ein Platzraum der sich zum Landschaftspark ├Âffnet im S├╝den, ein dreieckiger Platzraum als Schnittstelle zwischen Quartier und den Schulen im Norden). Die einzelnen Nachbarschaften sind dank den unterschiedlichen Parzellengr├Âssen und Haustypen sehr durchmischt und ├╝bersichtlich. Die besondere Identit├Ąt Freihams besteht aus diesen eigentlich allt├Ąglichen Eigenschaften, die eine urbane Umgebung mit hoher Aufenthalts- und Wohnqualit├Ąt ergeben. Dank der relativ hohen Dichte ist Freiham ein Stadtteil und keine suburbane Ansiedlung.

Eine klare Zuordnung und Ablesbarkeit von ├Âffentlichem und privatem Raum ist die Grundlage eines urban anmutenden Quartiers und Basis einer intuitiven, einfachen Orientierung im Stadtteil. So steht am Anfang der Planung der Entwurf der ├Âffentlichen R├Ąume, der Anordnung und Dimensionierung von Strassen und Pl├Ątzen. Da- raus entstehen Baufelder oder Bl├Âcke, die klare Schwellen zwischen Strasse oder Platz und dem nachbarschaftlichen Inneren der H├Âfe aufweisen sollen.

Strassen und Pl├Ątze bestimmen die Adresse f├╝r das Quartier und die neue Bewohnergemeinschaft im Stadtteil Freiham. Sie sind deswegen nicht reine funktionale Erschliessungsr├Ąume. Durch die Gestaltung der Form und Nutzung entsteht ein Mehrwert, der die Identit├Ąt und Wahrnehmung des Quartiers pr├Ągt. Die Strassenr├Ąume sind in einer Grobhierarchie strukturiert, der Stadtk├Ârper und seine Funktionen sind so f├╝r den Bewohner und Besucher ablesbar.